Veranstaltung: Warum sich das Bloggen für Sie und Ihr Unternehmen lohnen könnte

12. Februar 2007

Flyer der Einladung - 300kB - PDFAm 8. März 2007 veranstalten der Venturepark Blomenburg und die „Blogmoderatoren“ (unsere Mitglieder Jörg Weisner und Frank Hunck (†)), zusammen mit uns die Blomenburger Blogging-Konferenz.

Blogging, für Unternehmer? Diese Form der Internetkommunikation wird zunehmend von vielen Unternehmen als Ergänzung oder sogar als Ersatz zu ihrem klassischen Webauftritt eingesetzt. Ein Erfolgsbeispiel ist z.B. das Saftblog, das die Kelterei Walther (Arnsdorf/Sachsen) vor über einem Jahr eröffnet hat. Seit dem ist die Firma bundesweit bekannt geworden, ihr Online-Umsatz übertrifft nun den ihres stationären Verkaufs.

Auf der Veranstaltung geben die Blogmoderatoren eine kurze Einführung ins Bloggen und zeigen anhand verschiedener Praxisbeispiele die Möglichkeiten, die ein Blog für Unternehmen bieten kann.

Die Konferenz wird gleichzeitig online übertragen, damit auch andere Internetnutzer oder Blogger daran teilnehmen können. Näheres dazu erfahren Sie in Kürze auf den Seiten der Blogmoderatoren.

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungsdetails und Anfahrt können dem Flyer (300 kB) entnommen werden. Anmeldungen sind per Fax unter (0 43 84) 50 91 199 oder per E-Mail an reimer AT blomenburg PUNKT com senden. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist.

WVSS intern | Kommentare Zum Seitenbeginn springen

3 Kommentare zu “Veranstaltung: Warum sich das Bloggen für Sie und Ihr Unternehmen lohnen könnte”

  1. 01

    Ach soviel Ehre! 🙂 Danke, daß das kleine Saftblog der noch kleineren Kelterei Walther als Anschauungsobjekt Verwendung findet. Ich fürchte, daß dies nur mangels Alternativen an Unternehmensweblogs der Fall ist. Grundsätzlich ist jedoch zu sagen, daß unser Saftblog in kürzester Zeit das Unternehmen so stark veränder hat, wie nichts zuvor in der 80jährigen Geschichte unserer kleinen Firma. Das hätten wir zuvor nicht erwartet. Die wichtigste Erkenntnis nach einem Jahr Bloggen ist: Wir müssen unsere Säfte nicht mehr verkaufen, sie werden jetzt gekauft.

    Was ich offensichtlich in meinem Beitrag „“Webshop schlägt stationären Direktverkauf“ mißverständlich ausgedrückt habe, ist: es wäre zu schön, um wahr zu sein, daß wir nun mit unserem Mietonlineshop von Strato für 7,99 Euro monatlich den stationären Verkauf unserer Säfte übertrumpft hätten. Es war lediglich der Umsatz unseres „Saftladens“, dem Werksverkauf sozusagen, gemeint. Der addiert sich täglich in aller Regel auf einen unteren vierstelligen Bereich. Ohne Saftblog hätten wir dies Onlineumsätze allerdings nicht generieren können.

    Was ich noch erwähnen möchte: Seit heute haben wir einen Relaunch des Saftblogs online. Also nicht überrascht sein, wenn das Design von Eurem Screenshot für den Flyer abweicht.

    Viel Erfolg für die Konferenz und hoffentlich viele neue Blogger. Es lohnt sich! 🙂

    Jörg Holzmüller am 12. Februar 2007 um 15:58
    Zum Seitenbeginn springen
  2. 02

    Nun aber nicht zu bescheiden – Ihr habt Euch voll ins Bloggen geworfen und gezeigt, dass es für Unternehmer eine lohnende Sache sein kann. Und: „size doesn’t matter“, ich würde sogar sagen, kleine Unternehmen sind deutlich mutiger…

    Die wichtigste Erkenntnis nach einem Jahr Bloggen ist: Wir müssen unsere Säfte nicht mehr verkaufen, sie werden jetzt gekauft.
    …und das ist doch ein grosser Erfolg, oder?

    Euer Relaunch ist gelungen, ein klares, übersichtliches Layout – leider ist unser Flyer schon verteilt 😉

    fhu am 12. Februar 2007 um 23:56
    Zum Seitenbeginn springen
  3. 03

    […] Wieso funktioniert das LAN nicht? Lutz Outzen, unser Vereinsmitglied vom WVSS, grinst – die Dose muss erst noch übers Patchfeld versorgt werden… Naja, Jörg und ich sind nicht so sehr die Techniker. […]

    Zum Seitenbeginn springen

Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentare zu schreiben.

Wirtschaftsverein für den Raum Selenter See e. V.

Meta