Veranstaltung „Erdwärmetag“ des Ventureparks war ein voller Erfolg

21. März 2007

der Rittersaal war vollAls ich um 15:40 Uhr, also 20 Minuten vor Beginn der Vorträge in der Burg ankam, war ich perplex: Der Rittersaal war voll besetzt, und auch im angrenzenden Saal war kein Stehplatz mit Sichtverbindung zu den Vortragenden mehr frei – damit hatte ich nicht gerechnet. Auch Finn Duggen, der Geschäftsführer des Ventureparks, war von der Nachfrage überwältigt. Wenn sie dies geahnt hätten, dann wäre die Veranstaltung im Foyer durchgeführt worden, wo ein Mehrfaches an Platz zur Verfügung stünde.

Nachbericht des Ventureparks vom 20.3.2007:

Erdwärmetag im Kreis Plön – alle Erwartungen übertroffen

Begleitet von rund 350 Gästen fand am 16.03.2007 der diesjährige Erdwärmetag des Kreises Plön im Blomenburg Venturepark in Selent statt. Schwerpunktthema waren Informationen und Beratungen zum Thema „Nie wieder von Öl und Gas abhängig“.
Gemeinsam mit der Agenda 21 Gruppe des Kreistages Plön, des Landesamtes für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein und dem Blomenburg Venturepark gelang es ein vielfältiges Tagungsprogramm zu entwickeln.
Der einzige beteiligte Sponsor, die Raiffeisenbank im Kreis Plön e.G, die Ausrichter und 10 weitere Aussteller informierten von 14:00 bis 20:00 Uhr über wesentliche Aspekte der Heiz-/ Bohrtechnik sowie über Planung, Errichtung und Finanzierung von energieoptimierten Häusern.

Der Kreispräsident Herr Kalinka und der Landrat des Kreises Plön Herr Dr. Gebel eröffneten die Vortragsreihe und erläuterten beispielhaft an dem Blomenburg Gelände die Zielsetzung der Agenda 21 Bewegungen im Kreis Plön. Das Ziel „Global denken – lokal handeln“ zeigt sich an der Entwicklung dieses Projektes deutlich. Die Blomenburg hat sich in den letzten 2 Jahren zum größten Erdwärmesondenfeld mit ca. 100 Bohrungen auf 68 ha entwickelt.

S1030211Große Beachtung fand der Vortrag von Herrn Dr. Meeno Schrader (Firma WetterWelt), der sich intensiv mit den Klimaveränderungen in Norddeutschland beschäftigt. Er begann die Vortragsreihe mit dem Impulsthema: „Können wir es uns noch leisten fossile Rohstoffe zu verfeuern?“ und zeigte Klimatrends auf, die sich in der Zukunft auch bei uns auswirken werden. In der anschließenden Diskussion versuchte er zu verdeutlichen, dass jeder seinen Beitrag zum Umweltschutz und gegen die Vernichtung von fossilen Bennstoffen leisten kann.

Die Veranstalter gaben im Anschluss Auskunft über oberflächennahe Geothermie, Technik und Planung. Anhand einer Diashow und praktischen Beispielen erhielten die Gäste Einblicke in die Bohrtechnik und in das vereinfachte Prinzip der Wärmepumpe – eines Kühlschrankes. Alle Referenten betonten ausdrücklich, dass die richtige Auslegung der Wärmepumpenanlagen eine wichtige Vorrausetzung für den wirtschaftlichen Betrieb ist.

Der Geschäftsführer des Blomenburg Ventureparks, Finn Duggen, hob in seinem Beitrag zum Contracting das besondere Potential dieser alternativen Heizungsform hervor. Der Nutzen dieser neuen und innovativen Form der Wärmeversorgung ist, neben der kostenfreien Installation beim Kunden, die Projektplanung aus einer Hand. Die Konzeption, Errichtung, Bohrung und Installation der Wärmepumpe ist Aufgabe seines Unternehmens. Der Hausbauer findet hier einen fest implementierten Stab an Firmen, die bereits über 30 Häuser erfolgreich mit Erdwärme versorgt haben. Bauherren finden so ein ideales Umfeld hinsichtlich Projektplanung und Anlagenüberwachung vor.

FührungAn der anschließenden Führung nahmen ca. 40 Personen teil, um sich einen praxisnahen nicht alltäglichen Einblick in die Erdwärmeversorgung des Blomenburg Geländes zu verschaffen. Sichtlich zufrieden zeigten sich die Veranstalter und die Aussteller am Ende des Tages über den gut vorbereiteten Ablauf und die unerwartet hohe Resonanz zu diesem vielschichtigen Thema.

Veranstaltungsberichte | Kommentare | Trackback Zum Seitenbeginn springen

Ein Kommentar zu “Veranstaltung „Erdwärmetag“ des Ventureparks war ein voller Erfolg”

  1. 01

    […] Auslöser der Gedanken: Bericht über den Erdwärmetag des Kreises Plön… Technorati Tags: Blogging, Global Warming, Selent, Wirtschaft […]

    Wo schreibe ich was? :: frank huncks blog am 22. März 2007 um 12:49
    Zum Seitenbeginn springen

Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentare zu schreiben.

Wirtschaftsverein für den Raum Selenter See e. V.

Meta