Startseite

Podiumsdiskussion zum Energieausweis auf der Blomenburg

12. Oktober 2007

Die ursprünglich für den 27. September 2007 angesetzte Podiumsdiskussion des Blomenburg Ventureparks findet nun am 7. November 2007 um 18 Uhr im Rittersaal der Blomenburg statt.

„Energieausweis – und was nun?“ – das Thema der ersten Veranstaltung aus eine Veranstaltungsreihe zu regenerativen Energien und ihrem ökonomischen Einsatz – dürfte Hausbesitzer, Vermieter und Kaufinteressenten von Eigenheimen gleichermaßen ansprechen, da ab dem 1. Juli 2008 verbindlich Energieausweise für Mieter oder Kaufinteressenten vorgehalten werden müssen, und sich nun Fragen über Kosten und Inhalte ergeben.

Herr Sönke Bergemann, der Geschäftsführer von Haus & Grund Kiel, wird mit einem Impulsreferat die Veranstaltung eröffnen. Als weitere Experten stehen auf dem Podium Herr Jörg Wortmann, Energieagentur Schleswig-Holstein, und Herr Björn Osten, Energieberater aus Selent zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung im Blomenburg-Energy-Blog. Hier können auch Fragen zu dem Thema gestellt werden, die dann vorab an die Referenten weitergereicht werden.

admin | Veranstalungshinweise | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Stammtisch mit guten Arbeitsergebnissen

2. Oktober 2007

Zum gestrigen Stammtisch haben wir eindringlicher als gewohnt eingeladen. Und – es kamen elf Teilnehmer, ein gutes Drittel unserer Mitglieder. Wir führten eine angeregte Diskussion zu unserer derzeitigen Situation, zu unseren Stärken und Schwächen, zum Ziel des Wirtschaftsvereins. Und – Klatsch und Tratsch kamen auch nicht zu kurz ;).

Ergebnisse:

Neue Ausrichtung hinsichtlich unserer Ziele: Gegründet haben wir uns vor zehn Jahren, um kommunalpolitisch einheitlich dazustehen; ein wichtiges Arbeitsfeld war Druck auszuüben für ein selenter Gewerbegebiet.
Heute stellen sich ganz andere Anforderungen an uns – Einbindung des Blomenburg Ventureparks mit den neuen Firmen in die Gemeinde, in das Wirtschaftsgefüge vor Ort. Hier können ganz neue Verbindungen entstehen.
So werden wir den Stammtisch im November auf der Blomenburg durchführen und versuchen, mit den dortigen Firmen ins Gespräch zu kommen.

Realistisch bleiben: Selent ist nicht der Nabel der Welt und der Wirtschaftsverein nicht der Lebensmittelpunkt der Mitglieder. Für die Grösse Selents haben wir schon einiges auf die Beine gestellt!

Treffen attraktiver gestalten: Der gestrige Abend war ein gutes Beispiel dafür: Wir hatten uns ein festes Thema gewählt, es gab eine rege Diskussion mit guten Ergebnissen. Denkbar sind auch Kurzvorträge von Mitgliedern – beispielsweise über kommunalpolitische Entwicklungen – über die dann diskutiert werden kann. Ein weiteres Thema, dass alle interessiert, ist die „Vernetzung“ – Vernetzung von Ideen, von Menschen, Betrieben. Das Internet bietet hierzu ganz neue Möglichkeiten. Hierzu soll ein Themenabend gestaltet werden.

Fazit des Stammtisches: Die Stimmung ist (nach etwas Überlegen) gut und besser als gedacht, viele Ideen haben wir bereits umgesetzt, viele erfolgreiche Veranstaltungen durchgeführt.
Es gibt gute und interessante Ideen für die Zukunft, lasst sie uns umsetzen!

Hier noch schlaglichtartig die negativen und positiven Punkte angerissen:

Kritikpunkte

  • geringe Offenheit untereinander: Zahlen werden nur ungern auf den Tisch gelegt – aber es geht nicht darum, neidisch auf den Betriebserfolg des Anderen zu sein, sondern Vergleichszahlen zu haben (wieso unterscheiden sich unsere Renditen, was kann der einzelne verbessern, etc.). Oder auch Themen wie Gestaltung von Arbeitsverträgen, Kündigungen, welche Erfahrungen haben die anderen damit gemacht.
  • In der Gemeinde politisch nicht aktiv: – Gibt es kommunalpolitische Themen, für die wir unser Gewicht in die Waagschale werfen sollten? Ein paar Beispiele: Attraktivere Gestaltung von Mohltörp, dem selenter Strand am See – können wir hierzu etwas beitragen? Oder auch die schleppende Vermarktung des Gewerbegebietes Haverkamp – welche Gewerke, welche Firmen fehlen denn so in unserem lokalen Angebot, was wünschen wir uns noch vor Ort?

Positives

  • Sehr gute Aussendarstellung und Wirkung, auch durch unseren Internetauftritt
  • Der Wirtschaftsverein bietet Möglichkeiten, sich mit Gleichgesinnten über gesellschaftspolitische und andere Fragen auszutauschen, wozu man im täglichen Arbeitsablauf keine Möglichkeit hat
  • in den letzten Jahren gute Veranstaltungen durchgeführt (nachzulesen auch hier unter Berichte)
  • vielfältige Zusammenarbeit der Mitglieder untereinander, die ohne den Wirtschaftsverein nicht zustande gekommen wären

Ein Beitrag zur Diskussion kam hier über das Blog, was mich sehr freut – das Medium Internet wird langsam auch als Diskussionsplattform gewürdigt.

admin | Veranstaltungsberichte, WVSS intern | 1 Kommentar Zum Seitenbeginn springen

Einladung zum Stammtisch

27. September 2007

Nächsten Montag findet wieder unser „Stammtisch“ statt:

1. Oktober 2007, 19.30 Uhr, im „Selenter Hof“

Wir haben diesmal ein Thema – die Zukunft des Wirtschaftsvereins. Es ist sinnvoll, mal innezuhalten und nachzudenken:

  • welche Position wir zur Zeit einnehmen,
  • wie wir bekannter werden können,
  • und mehr Geschäftsleute für eine Mitgliedschaft bei uns gewinnen können.

Bitte kommt recht zahlreich, damit die Diskussion fruchtbar wird.

Oder, falls Ihr am Montag keine Zeit habt – Ihr könnt auch hier kommentieren und Anregungen hinterlassen 😉

admin | WVSS intern | 4 Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Elektro-Wolter: Lieber Spende an Schule als Feier zum 10-jährigen Bestehen

20. September 2007

Unser Mitglied Jens Wolter (Elektro Wolter Selent) hat heute einen Scheck über 500 Euro an den Schulleiter Thomas Hass der Schule am Selenter See überreicht. Unter Anwesenheit der Vorsitzenden des Fördervereins der Schule, Dr. Susanne Peinemann-Simon, und jubelnden Erstklässlern der 1a wechselte der symbolische Scheck seinen Besitzer:

Jens Wolter überreicht den Scheck an Schulleiter Thomas Haß

„Letztes Jahr erst hatte ich Eröffnung meines Geschäftes im Haverkamp gefeiert, deshalb spende ich jetzt lieber, da der zeitliche Abstand zur letzten Feier zu kurz wäre“. Die Idee zur Spende kam ihm beim Besuch eines Elternabends, als die Klassenlehrerin seiner Tochter davon sprach, was alles für die Erstklässlerausstattung noch fehlen würde.

10 Jahre besteht seine Firma, und darüber dürfen sich die Kinder jetzt freuen – in Kürze wird der Kindergarten in Martensrade ebenfalls eine Spende von ihm erhalten.

admin | Mitglieder Blog, Veranstaltungsberichte | 1 Kommentar Zum Seitenbeginn springen

Veranstaltungstipp: Energieausweis – und was nun?

18. September 2007

Veranstaltung kann wegen unvorhergesehener Terminschwierigkeiten nicht am 27. September stattfinden. Ausweichtermin wird bald bekanntgegeben!
Der Venturepark Blomenburg eröffnet am 27. September 2007 mit einer Podiumsdiskussion eine Veranstaltungsreihe zu regenerativen Energien und ihrem ökonomischen Einsatz.

„Energieausweis – und was nun?“ – das Thema der ersten Veranstaltung – dürfte Hausbesitzer, Vermieter und Kaufinteressenten von Eigenheimen gleichermaßen ansprechen, da ab dem 1. Juli 2008 verbindlich Energieausweise für Mieter oder Kaufinteressenten vorgehalten werden müssen, und sich nun Fragen über Kosten und Inhalte ergeben.

Weitere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung im Blomenburg-Energy-Blog.

admin | Veranstalungshinweise | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Veranstaltung: Unser Mitglied Walter Strangalies stellt seinen Betrieb AGS GmbH vor

27. August 2007

Wir treffen uns dazu am Montag, den 3. September 2007 um 19.30 Uhr im Foyer des Ventureparks Blomenburg. Um rechtzeitiges Erscheinen wird gebeten, da später der Eingang wieder abgeschlossen wird.

Walter Strangalies ist Geschäftsführer der AGS Anlagen + Verfahren GmbH mit Sitz im Blomenburg Venturepark. Das Unternehmen löst Aufgabenstellungen in den Bereichen Kies, Sand, Straßenkehricht, Schotter, Recycling und Reststoffrückgewinnung und ist dabei international tätig.

Wir freuen uns auf die Vorstellung dieses, für den Standort Selent herausragenden Unternehmens und auch auf einen Erfahrungsbericht zum Arbeiten im Venturepark.

admin | Mitglieder Blog, WVSS intern | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 14 15 16 »

Wirtschaftsverein für den Raum Selenter See e. V.

Meta