Einladung zum 2. Themenabend der Vortragsreihe: Kreis Plön im 21. Jahrhundert – Chancen und Herausforderungen

9. November 2011

Einladungsplakat 17.11.2011

Am Donnerstag, den 17.11.2011, um 19.00 Uhr im „Selenter Hof“ in Selent  hält
der Leiter des Konversionsbüros im Wirtschaftsministerium, Herr Rüdiger Balduhn,
einen Vortrag zum Thema

Was kommt nach der Bundeswehr?

Als weitere Gäste begrüßen wir im Rahmen der anschließenden Podiumsdiskussion:

– Herrn Stefan Leyk als Vertreter der von Standortschließung bedrohten Stadt Lütjenburg
– Frau Anette Langner als Mitglied des Landtages Schleswig-Holstein
– Herrn Ulf Dallmann als Architekten und Betreuer verschiedener Konversionsmaßnahmen
– Herrn Uwe Hemens als Geschäftsführer der WFA und Vertreter des Kreises Plön

Auch 10 Tage nach Verkündung der Standortentscheidungen für die Bundeswehr ist die Gefühlslage rund um den Selenter See in der Wirtschaft, aber auch in der Politik und Verwaltung als „ratlos“ zu bezeichnen.

Die Standortschließung in Lütjenburg und die Reduzierungen in Oldenburg, Plön, Kiel, Hohn und  Boostedt betreffen Selent direkt, denn an allen Standorten sind auch Selenter stationiert.

Viele Gemeinden des Kreises sind ähnlich betroffen und der Kreis Plön insgesamt wird erheblich an Einwohnern, besonders jungen Familien, Erwerbseinkommen, Kaufkraft und Steueraufkommen verlieren.

Mit einer Vortragsreihe möchte der Wirtschaftsverein für den Raum Selenter See e.V. – WVSS – den Bürgern und den Entscheidungsträgern in Unternehmen und Kommunen die Möglichkeit bieten, sich umfassend über die Chancen und Herausforderungen für den Kreis Plön im 21. Jahrhundert zu informieren, Meinungen auszutauschen, Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten.

(Der Eintritt ist frei.) 

Vortragsreihe Kreis Plön im 21. Jahrhundert | Kommentare | Trackback Zum Seitenbeginn springen

Kommentare sind geschlossen.

Wirtschaftsverein für den Raum Selenter See e. V.

Meta